1. Dental Phobie

News

Praxisalltag: Die Krux mit der Spritze Praxisalltag: Die Krux mit der Spritze
Wer Patienten mit Dentalphobie verstehen will, muss sich zunächst von zahlreichen eigenen Einschätzungen und Einstellungen verabschieden. Denn die Wahrnehmung von Menschen mit Zahnarztangst ist eine andere. Wer das weiß, ist einen großen Schritt weiter – und wird die Spritze mit neuen Augen betrachten.
Zahnhygiene und Kunst: Passt das zusammen? Zahnhygiene und Kunst: Passt das zusammen?
Der Zahnarztbesuch ist immer wieder so ein Thema. Während die eine Personengruppe sich auf den Behandlungsstuhl setzt, als würde sie in einem Kinosessel Platz nehmen, bekommt die andere schon Panik, wenn sie auch nur an den Geruch einer Praxis denkt. Eine russische Künstlerin möchte auf das Thema Zahnhygiene aufmerksam machen und hat dazu sehr eigenwillige Skulpturen entworfen.
Amygdala und Armageddon: Gar nicht so weit auseinander Amygdala und Armageddon: Gar nicht so weit auseinander
Spannend war es ja schon, als Bruce Willis im Action-Streifen „Armageddon – Das Jüngste Gericht“ ins All flog, um die Menschheit vor einem herannahenden Meteoriten zu retten. Hätte die Figur, die Willis spielte, nicht erfolgreich an genau der richtigen Stelle zu exakt richtigen Zeitpunkt präzise das Loch gebohrt, das er dann eben bohrte (in letzter, in allerletzter Sekunden, wie sich von selbst versteht), die Erde wäre ausgelöscht worden, das Jüngste Gericht hätte sein Urteil gefällt. Gnadenlos. Aber wo Bruce Willis ist, da ist Rettung nah. Die Frage liegt nahe: Was hat das mit dem Thema Zahnarztangst zu tun?
Zahnarztangst: Ohne Hilfe kaum zu meistern Zahnarztangst: Ohne Hilfe kaum zu meistern
Die Angst bekämpfen, das ist leichter gesagt als getan. Das gilt im Übrigen nicht nur für die Zahnarztangst, sondern auch für andere Phobien. Jemand, der Angst vor Spinnen hat (und damit ist Panik gemeint, nicht das Gefühl, dass die Spinne in der Nähe nur stört), wird sich nicht hinsetzen und in aller Ruhe seine eigene Angst analysieren können, um dann abschließend zu sagen: „Wunderbar, das wäre dann mal erledigt.“ Stark ausgeprägte Ängste müssen behandelt werden. Das geht nicht ohne professionelle Hilfe.
Forschung: Weniger Angst, bleibender Stress Forschung: Weniger Angst, bleibender Stress
Für Betroffene ist sie einfach unerträglich. Für Zahnärzte eine echte Herausforderung. Und für Forscher ein sehr spannendes Feld. Die Zahnarztangst. Bekannt ist, dass viele Menschen davon betroffen sind. Weniger bekannt ist, woher die Dentalphobie kommt. Und bei wirksamen Methoden im Umgang mit ihr stoßen Fachleute regelmäßig an ihre Grenzen. Susanne Faber hat sich der Zahnarztangst auf dem Wege der Forschung genähert. Die damalige Doktorandin wurde für die Ergebnisse 2015 auf dem Deutschen Zahnärztetag ausgezeichnet.
Wenn das „Aaaaaah“ nichts mit Genuss oder Überraschung zu tun hat Wenn das „Aaaaaah“ nichts mit Genuss oder Überraschung zu tun hat
Das Verständnis für die Angst vorm Zahnarzt ist längst nicht bei allen Zahnärzten vorhanden. Doch es ist nötiger denn je, denn Untersuchungen haben gezeigt, dass immerhin 70 Prozent der Menschen Angst vor dem Zahnarzt haben. Bei 10 Prozent spricht man von einer Dentalphobie, die weitreichende Folgen für die Psyche und die Zähne der Betroffenen hat. Die Ursachen für Zahnarztangst sind unterschiedlich, können aber in vielen Fällen schlicht mit einer Jahreszahl zusammengefasst werden: 1980.
Zahnarztangst: Verhaltenstherapie versus Gene Zahnarztangst: Verhaltenstherapie versus Gene
Zwei Bereiche spielen bei der ausgeprägten Angst vor dem Zahnarzt eine wesentliche Rolle. Zum einen natürlich die Behandlung. Zum anderen aber auch das Forschen nach den Ursachen für die Dentalphobie. Einigkeit besteht weitgehend … nicht. Das ist aber gar nicht schlimm.
Mit Strom gegen die Zahnarztangst? Mit Strom gegen die Zahnarztangst?
Vieles über die Ursachen von Dentalphobie ist bekannt, noch mehr allerdings liegt weiterhin im Verborgenen. Ob die Persönlichkeit die Zahnarztangst fördert, ob es traumatische Erlebnisse oder gar die Gene sind, die verantwortlich für die Phobie zeichnen, ist immer wieder Thema bei Medizinern und Wissenschaftlern. Allgemein anerkannt ist jedoch die Grundannahme, dass schon die Betäubungsspritze ein schwer unüberwindbares Hindernis für Menschen mit Zahnarztangst darstellt. Womöglich könnte Strom die Lösung sein.
Wenn das Geschäft mit der Angst in Betrug mündet Wenn das Geschäft mit der Angst in Betrug mündet
Eines vorweg: Schwarze Schafe gibt es in jeder Branche. Und wie der Begriff es schon ausdrückt, sind sie in der Minderheit. Die meisten Zahnärzte arbeiten gewissenhaft und professionell. Insbesondere Zahnärzte, die sich auf die Behandlung von Angstpatienten fokussiert haben, agieren in der Regel mit dem größten Verantwortungsgefühl, das Patienten entgegengebracht werden kann. Dennoch verheißt nicht jeder Zahnarzt, der sich auf die Angst der Patienten spezialisiert hat, etwas Gutes.